Self Ordering auf hoher See – Syltfähre ausgestattet mit igetnow

21. Juni 2019 in Self Ordering

Self Ordering auf hoher See – Syltfähre ausgestattet mit igetnow

Auf der „SyltExpress“ beginnt der Urlaub bereits an Bord: In 40 Minuten fährt die Fähre durch das nordfriesische Wattenmeer vom dänischen Rømø zum nördlichen List auf Sylt.

Während der Überfahrt können Gäste im Board-Restaurant die Überfahrt genießen. Das großzügig eingerichtete Restaurant bietet einen Mix aus dänischen und deutschen Speisen. Die kurze Überfahrtszeit von nur 40 Minuten bietet gerade einmal genug Zeit um zu essen und nachzubestellen. Innerhalb kürzester Zeit leert sich das Schiff und füllt sich anschließend wieder mit neuen hungrigen Gästen. Ein neues Zeitfenster für die Bewirtung beginnt.

 

Kurze Zeitfenster und viele Gäste

Durch ein zusätzliches Bestellsystem per WebApp können die überwiegend deutschen und dänischen Gäste nun sicher im kurzen Zeitfenster bestellen und nachbestellen. Wichtig ist, dass der Service erhalten bleibt und der Einsatz des Self-Order-Systems ein zusätzliches Backup ist. Gerade in Stoßzeiten ist dass Self-Order-Tool deshalb besonders nützlich. Die kurzen Überfahrtszeiten und die Internetverbindung auf hoher See stellen hohe Herausforderungen an ein Self-Ordersystem, welche aber allesamt überwunden werden konnten.

 

So funktioniert das Bestellsystem per WebApp.

An jedem Tisch finden sich goldene Plättchen mit einem einzigartigen Tisch-Code. Der Tisch-Code ermöglicht es dem Gast schnell und einfach per WebApp zu bestellen. Das System schlüsselt nach der Bestellung den Code dem richtigen Tisch zu und die Bestellung wird anschließend zum Tisch gebracht.  Natürlich ist die Nutzung rein freiwillig. 

Wir nutzen igetnow auf der Syltfähre als zusätzlichen Service!“

„Ich kenne das Self-Ordersystem „igetnow“ selbst aus Kiel und war von Anfang an begeistert. Wir nutzen es auf der Syltfähre als zusätzlichen Service für den Gast und um als Schifffahrtsgesellschaft innovativ zu sein.“
– Tim Kunstmann (Geschäftsführer)

Wer gerne einmal Self-Ordering auf hoher See ausprobieren möchte und gleichzeitig frische Meeresluft schnuppern möchte, dem empfehlen wir eine entspannte Überfahrt auf der Nordsee mit der Syltfähre.

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer ähnlichen Self-Ordering-Lösung? Sprechen Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung an. Mehr Infos finden Sie hier.

Mehr Informationen über die Syltfähre finden Sie hier

 

Restaurant des Monats – das Chillers in Wiesbaden – Bestellsystem per WebApp

12. Juni 2019 in Self Ordering

Restaurant des Monats – Das Chillers startet ersten Standort mit Bestellsystem

Turmhohe Burger, kühle Cocktails und kalifornisches Lebensgefühl. Heute startet die Systemgastronomie-Marke Chillers ihren ersten Einsatz eines Bestellsystems am Standort Wiesbaden. 

Die Chillers-Restaurants sind Franchise-Restaurants mit kalifornischem Flair. Ein verwinkelter Innen- und ein riesiger Außenbereich kennzeichnen den ersten Standort der Kette, direkt am Wiesbadener Hauptbahnhof. Der Gründer lebte jahrelang selbst in den USA und gründete das amerikanisch angehauchte Restaurant-System anschließend in Deutschland. Amerikanische Burger, Chicken-Wings, Salate und dazu das wichtige Abendgeschäft mit Cocktails und mehr im California-Feeling. Mit einem zusätzlichen Bestellsystem per WebApp, wird das Konzept abgerundet. Ist gerade also keine Bedienung in der Nähe, wird per Smartphone nachbestellt – Ohne eine App herunterzuladen.

So funktioniert das Bestellsystem per WebApp.

An jedem Tisch finden sich Hinweise für die Bestellung per Smartphone. Der Gast bestellt zwar zunächst beim Kellner, jedoch hat er die zusätzliche und freiwillige Möglichkeit, auch mit dem Smartphone zu bestellen. Er braucht hierfür keine App herunterladen, sondern kann schnell und einfach per WebApp bestellen. Zunächst gibt der Gast einen einzigartigen Tisch-Code auf einer Domain ein. Das System schlüsselt den Code nun dem richtigen Tisch zu. Die Bestellung wird anschließend zum Tisch gebracht. Auf diese Weise wird einerseits wirklich jeder Gäste-Wunsch konsequent verfolgt und andererseits mehr Umsatz erwirtschaftet. Außerdem: Gäste können per Smartphone die Bedienung zum Bezahlen rufen und dabei angeben, ob sie bar oder mit Karte zahlen wollen. 

„Wir finden es genial“!

„Wir nutzen igetnow um unseren Gästen volle 100% Service garantieren zu können. Gäste bestellen zunächst normal beim Kellner und mit dem Smartphone als eine Art „Backup“. Die Bestellung über das Smartphone ist also völlig freiwillig. Wir finden es genial, denn wir schließen somit konsequent aus, dass ein Gast nicht zu seinem Wunsch kommt. Als Franchise-System ist es uns wichtig, innovativ zu sein und in diesem neuen Markt voranzugehen.“
– Manfred Metzger (CEO)

Wir finden das Chillers-Konzept ebenfalls genial und glauben, dass man in den nächsten Jahren noch viel von ihnen hören wird.

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer ähnlichen Self-Ordering-Lösung? Sprechen Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung an. Mehr Infos finden Sie hier.

Mehr Informationen über die Chillers-Restaurants finden Sie hier